Frau in Chemnitz vergewaltigt: Polizei fahndet nach dem Täter!

Im Chemnitzer Stadtteil Helbersdorf ist es am Morgen des 1. Mai 2021 zu einer Vergewaltigung gekommen, wie die Polizei erst jetzt bekannt gab. Die Tat ereignete sich demnach zwischen 6.00 und 7.30 Uhr. Am Tattag war eine Frau mit ihrem Baby im Kinderwagen im Stadtpark nahe der Parkstraße spazieren. Plötzlich und unvermittelt soll sie von einem unbekannten Mann von hinten gepackt worden sein. Dieser habe die Frau unter Androhung von körperlicher Gewalt gegen das Kind zu sexuellen Handlungen gezwungen. Unmittelbar nach dem sexuellen Übergriff soll der Unbekannte weggerannt sein. Das Kind wurde nicht verletzt und befand sich während des Übergriffs im Kinderwagen. Die junge Frau wurde äußerlich leicht verletzt, der seelische Schaden ist jedoch nach einer solchen Tat für Außenstehende wohl kaum zu begreifen.

Den mutmaßlichen Täter beschrieb sie wie folgt: Etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, starke Hautunreinheiten (Pickel), blaue Augen, trug eine schwarze Arbeitshose mit vielen Taschen, eine blau-schwarze Jacke und ein Basecap. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Vergewaltigung aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Umgebung befunden haben.

Share: