Dealerwohnung an der Zschopauer Straße entdeckt – Ermittlungen gegen Afghanen

Zunächst war es ein Hinweis, dass sich mehrere Personen in einer Wohnung aufhalten, weshalb die Polizei zur Durchsetzung der sächsischen Coronaschutzverordnung am Mittwochabend (14. April) gegen 21.35 Uhr an die Zschopauer Straße anrückte. Dort trafen die Polizisten auf einen 24-jährigen Afghanen und einen 14-jährigen Deutschen. Der Wohnungsinhaber, ein 25-jähriger Afghane, hatte zuvor eilig das Haus verlassen. Während des Einsatzes wurden die Polizisten auf Marihuana-Geruch aufmerksam, der ihnen entgegen wehte. Als sie der Sache auf den Grund gingen, stellten sie mehrere Beutel, entsprechende Cliptütchen, sowie insgesamt 90 Gramm Cannabis sicher. Zudem wurde bei einem der beiden Afghanen Crystal aufgefunden. Ermittelt wird nun wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Symbolbild Drogen

Share: