Haftbefehl nach Einbruch in der Chemnitzer Innenstadt

Weil Anwohner Einbruchsgeräusche und Taschenlampenlicht im Hinterhof bemerkt hatten, riefen sie in der Nacht auf Dienstag (23. März) die Polizei in die Straße der Nationen. Die alarmierten Beamten stellten kurz darauf bei ihrer Überprüfung den 22-Jährigen, der gerade dabei war, im Hinterhof eine Tür zu einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Wie sich im Rahmen der ersten Ortsbegehung herausstellte, war das Fenster eines benachbarten Geschäfts aufgebrochen worden. Dessen Eigentümer wurde verständigt und bemerkte, dass aus seinem Laden ein Fahrrad gestohlen worden war. Das konnte jedoch unweit vom Tatort aufgefunden werden. Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen und seines Rucksacks fanden die Beamten u. a. zwei hochwertige Kameras. Da es sich mutmaßlich um Diebesgut handelt, führten die Polizistenweitere Ermittlungen. Unweit des Tatortes in der Straße der Nationen konnte dann ein zweites aufgebrochenes Geschäft in der Lohrstraße festgestellt werden, aus dem offenbar die Kameras entwendet worden waren. Kriminalbeamte sicherten an den Tatorten noch weitere Spuren, deren Auswertung für die weiteren Ermittlungen Aufschluss geben soll, ggf. könnte der 22-jährige Mann noch für weitere Taten verantwortlich sein. Am Dienstagnachmittag wurde schließlich Haftbefehl gegen ihn erlassen, er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.