Weil sie nicht beim Fußball mitspielen durften: Südländer-Trio schlägt 20-Jährigen in Gablenz zusammen

In Chemnitz-Gablenz hat sich am Freitagabend (5. Februar) eine schwere Gewalttat ereignet. Wie die Polizei mitteilt, befand sich ein 20-Jähriger auf einem Parkplatz in der Arthur-Strobel-Straße, wo er gegen 19.45 Uhr alleine mit einem Fußball spielte. Plötzlich erschienen drei Unbekannte, die auf ihn zugingen und fragten, ob sie mitspielen dürften. Nachdem der junge Mann dies verneinte, entfernten sie sich zunächst, kehrten aber kurze Zeit später zurück. Sie bauten sich vor ihrem Opfer drohend auf und begannen, nachdem dieser aus Angst einige Meter weggerannt war, auf Höhe der Kreuzung Arthur-Strobel-Straße / Hans-Ziegler-Straße auf ihn einzuschlagen. Nachdem sie ihr Opfer brutal verprügelt hatten, flüchteten die Täter. Alarmierte Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus, wo schwere Verletzungen bei ihm diagnostiziert wurden. Eine Nahbereichsfahndung nach den Angreifern verlief erfolglos.

Nach Polizeiangaben soll es sich um drei junge Männer im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren handeln, die augenscheinlich südländischer Herkunft sind. Die Polizei beschreibt die brutalen Schläger wie folgt:

Person 1:

– schlank, ca. 1,80 Meter groß, dunkle Haut

– Haare an den Seiten kurz, auf dem Kopf etwa schulterlang und zu einem Zopf gebunden, schwarzhaarig

– er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Jogginghose sowie Sneakers
 
Person 2:

– ca. 1,85 Meter groß, dunkle Haut, korpulent, auffällige dicke Wangen

– er hat schwarze, mittellange Haare

– trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Jacke mit zwei aufgesetzten Brust- und zwei aufgesetzten Hüfttaschen sowie weiße Sneakers der Marke Adidas mit grau-schwarzen Streifen und einem roten Streifen an den Hacken
 
Person 3:
– etwa 1,78 Meter groß, dunkle Haut, füllige Statur
– er hat mittellange, schwarze Haare
– er trug einen Oberlippen- und Kinnbart

– er war mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Regenjacke und weißen Sneakers bekleidet

 

Um den brutalen Überfall aufzuklären, ist die Behörde dringend auf Zeugenhinweise angewiesen.

Share:

1 thought on “Weil sie nicht beim Fußball mitspielen durften: Südländer-Trio schlägt 20-Jährigen in Gablenz zusammen

  1. Harr das ist die schöne neue bunte Welt, die Linke, Grüne, SPD, FDP, CDU haben möchten. Wählt diese Parteien, damit sowas immer mehr wird, oder wählt endlich mal Alternativen. Ihr habt die Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.