Scheiben eingeschlagen, Feuer gelegt: Riesen Ärger in Chemnitzer Asyleinrichtung!

Großalarm für Feuerwehr und Polizei: Am Montagabend (4. Januar) gegen 21.20 Uhr rückten die Beamten mit einem Großaufgebot zur Asyl-Erstaufnahmeeinrichtung nach Chemnitz-Ebersdorf aus. Ein Mitarbeiter hatte ersten Angaben zufolge beobachtet, wie ein 22-jähriger Pakistaner einen Mülleimer in Brand setzte. Dem schnellen Eingreifen der Beamten war es zu verdanken, dass das Feuer nicht übergreifen konnte. Während der Mann festgenommen wurde, gab es weiteren Ärgern: Ein ebenfalls 22-Jähriger, der aus Afghanistan stammt, zerschlug während des Einsatzes plötzlich mehrere Fensterscheiben und ließ sich auch durch Zureden nicht beruhigen. Die Polizisten nahmen den alkoholisierten Mann schließlich in Gewahrsam – auch der Brandstifter wurde festgenommen, musste aber auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach den ersten Ermittlungen entlassen werden. Gegen ihn wurden nun wegen versuchter, schwerer Brandstiftung ermittelt, gegen sein Kumpane laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung.

Share: