Schlag gegen Drogenkriminalität: Syrisches Dealer-Trio verhaftet!

Der Chemnitzer Polizei ist ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen. Nach Behördenangaben wurden seit der letzten Woche mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt, betroffen waren die Stadtteile Borna-Heinersdorf, Sonnenberg und das Zentrum. Unterstützt wurden die Beamten der Kriminalpolizei bei den Durchsuchungen auch durch Kräfte des Spezialeinsatzkommandos – im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Tatverdächtigen auch über Schusswaffen verfügen. Am Mittwoch (16. Dezember) erfolgten schließlich vier Festnahmen gegen Verdächtige im Alter von 21 bis 25 Jahren, alle stammen aus Syrien. Sichergestellt werden konnten mehr als 2,3 Kilo Marihuana, sowie Schreckschusswaffen. Außerdem wurden über 4000 Euro Bargeld in „szenetypischer Stückelung“ beschlagnahmt. Während drei Verdächtige auf freiem Fuß bleiben durften, wurde der 21-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, nachdem das Amtsgericht Haftbefehl gegen ihn erlassen hatte.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.