CFC gerettet: Gläubiger stimmen dem Insolvenzplan zu!

Schon ab Januar oder Februar kann der Chemnitzer FC wieder schuldenfrei sein und eine der schwersten Zeiten seiner Geschichte hinter sich lassen. Am Dienstag (8. November) fand vor dem Amtsgericht der Erörterungs- und Abstimmungstermin statt, bei dem die Gläubiger dem vorgelegten Insolvenzplan zustimmen musste. Fast alle Anwesenden zeigten sich einverstanden und gaben grünes Licht für die Ausschüttung an insgesamt 124 Gläubiger. Möglich geworden war die Rettung des CFC durch eine beispiellose Hilfeaktion der Fans, die über 500.000 Euro spendeten und dem Verein somit die nötige Liquiditätsreserve verschafften, um einer Abwicklung des Clubs zu entgehen.

Auch, wenn momentan in der Regionalliga Nord-Ost coronabedingt der Ball ruht, darf gehofft werden, dass sich der finanzielle Neustart auch sportlich in einen Aufschwung auswirkt. Vielleicht fällt die mutmaßliche Wiederaufnahme des Spielbetriebes Anfang des neuen Jahres sogar mit der offiziellen Beendigung des Insolvenzverfahrens zusammen. Das wären doch perfekte Rahmenbedingungen!

Share: