Mehr Wochenmarktstände, dafür kein Weihnachtsmarkt

Die Absage des Chemnitzer Weihnachtsmarktes stand bereits im November fest. Einige Politiker, die ansonsten die Corona-Maßnahmen der Landesregierung relativ kritiklos unterstützen, hatten jedoch die Hoffnung geäußert, dass im Dezember möglicherweise doch noch Weihnachtsmarktstände aufgebaut werden könnten. Mittlerweile ist aber klar: Auch im Dezember wird es keinen Weihnachtsmarkt geben. Stattdessen wird – immerhin – der Wochenmarkt um 17 weitere Stände erweitert, er findet ab sofort von Dienstag bis Samstag zudem täglich zwischen 9 und 17 Uhr statt. Ein Ausgleich für den Weihnachtsmarkt – auch aus kultureller Sicht – ist das natürlich nicht. Aber immerhin: Vielleicht ist es eine kleine Möglichkeit für betroffene Händler, Verluste abzufedern. Es stellt sich jedoch die Frage, nach welchen Kriterien die 17 Händler, die sich zum Weihnachtsmarkt gesellen dürfen, ausgewählt werden, die Plätze dürften schließlich überaus begehrt sein.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.