Hilbersdorf: Junge Frau feierte mit einer Hand voll bekannten – dann kam die Polizei

Es sind schon merkwürdige Zeiten: In der Nacht auf Montag (16. November) rückte die Polizei um kurz nach Mitternacht zu einem Wohnhaus an der Hilbersdorfer Straße an, weil sich dort insgesamt 7 Personen in einer privaten Wohnung aufhalten würden. Lärm oder Störung der Nachbarn? Fehlanzeige. Bereits diese gemütliche Runde reicht mittlerweile, um gegen die Coronaschutzverordnung zu verstoßen. Mit mehreren Einsatzwagen rückte schließlich die Polizei an und stellte die Personalien der 15 bis 23 Jahre alten Besucher fest. Gegen sie wird jetzt wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung ermittelt, entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren werden durch die Stadt eingeleitet. Da drängt sich fast die Frage auf, wie schön es wäre, wenn die Polizei auch andere Dinge mit ähnlichem Nachdruck verfolgen würde.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.