Chemnitzer Innenstadt: Trio schlägt Mann zusammen und will ihn ausrauben – drei 15-Jährige festgenommen

Am Samstagabend (21. November) ereignete sich nach Polizeiangaben in der Chemnitzer Innenstadt gegen 23.25 Uhr ein brutaler Raubüberfall. Ein 40-Jähriger befand sich demnach auf der Straße am Wall, als drei Jugendliche ihn passierten. Einer forderte von dem Mann die Herausgabe von Bargeld und bedrohte ihn mit einem spitzen Gegenstand. Als der Mann der Aufforderung nicht nachkam, brachten ihn die Jugendlichen zu Boden und traten auf ihn ein. Erst als sich ein zufällig vorbeikommendes Polizeifahrzeug näherte, ergriffen die Täter die Flucht – sie konnten jedoch im Nahbereich festgenommen werden. Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass bereits wenige Minuten zuvor ein 44-Jähriger in der Mühlenstraße von einer Gruppe junger Männer, mutmaßlich dem gleichen Trio, überfallen worden war.

15-jährige Täter mit deutscher, kenianischer und eritreischer Staatsangehörigkeit

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei junge Männer, von denen jeweils einer deutscher, kenianischer und eritreischer Staatsbürger ist. Gegen sie wird wegen beider Raubüberfälle ermittelt – Gründe für eine Untersuchungshaft sah die Staatsanwaltschaft aber nicht, nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde das Trio entlassen.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.