Chemnitzer Innenstadt: Beim Ladendiebstahl erwischt, illegal in Deutschland und ein offener Haftbefehl

Wer sich schon illegal in Deutschland aufhält und dazu einen offenen Haftbefehl hat, sollte sich stets einwandfrei benehmen, um nicht aufzufallen. Diese Weisheit ist offenbar bisher nicht zu einem Ladendieb durchgedrungen, der am Donnerstagabend (12. November) in einem Geschäft an der Georgstraße gestellt wurde. Der Mann versuchte gegen 18.50 Uhr das Ladenlokal zu verlassen, obwohl er vorher Ware im Wert von 15 Euro in seinen Rucksack steckte – dabei wurde er vom Ladendetektiv gesehen und festgesetzt. Die alarmierten Polizisten brachten den Mann zur weiteren Personalienüberprüfung auf die Wache. Es stellte sich heraus, dass der 36-jährige Georgier nicht nur illegal in der Bundesrepublik verweilte und ein gefälschtes Ausweisdokument vorzeigte, sondern auch einen offenen Haftbefehl hatte. Für ihn ging es mit neuen Ermittlungen wegen Diebstahls, unerlaubten Aufenthalts und Urkundenfälschung in die Justizvollzugsanstalt.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.