Überfall auf Tankstelle in Helbersdorf rundet Chemnitzer Gewaltwochenende ab

Es war wieder ein Wochenende, auf das Chemnitz, möglicherweise die angehende Kulturhauptstadt 2025, gerne verzichtet hätte: Rund um die Brückenstraße in der Innenstadt eskalierte erneut die Gewalt, Polizei und Rettungswagen waren im Dauereinsatz. Doch auch in den Vororten ging es „zur Sache“. Nach Behördenangaben wurde am Samstagnachmittag (17. Oktober) eine Tankstelle im Stadtteil Helbersdorf überfallen. Demnach betrat gegen 16.50 Uhr ein unbekannter Täter die Tankstelle, bedrohte die Verkäuferin und entwendete aus den Auslagen mindestens eine Packung Zigaretten. Anschließend verschwand der Mann, der als etwa 1,80 m groß und mit einer schwarzen Jacke und einer Mütze bekleidet beschrieben wird. Er soll „Deutsch mit Akzent“ gesprochen haben, die Polizei bittet um Hinweise.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.