Sonnenberg: Syrer bedroht Ladeninhaber mit Messer

Schon wieder gibt es in Chemnitz einen Zwischenfall, bei dem ein Messer mit im Spiel ist: Nach Polizeiangaben versuchte am Samstagabend (3. Oktober) gegen 22.55 Uhr ein Mann, in ein Ladenlokal an der Hainstraße am Sonnenberg einzudringen. Dabei beschädigte er die Ladentür und bedrohte den Ladeninhaber, sowie eine weitere Frau nicht nur verbal, sondern auch mit einem Messer. Als Polizisten auf den Vorfall aufmerksam wurden, stellten sie die Personalien des Störers, einem 22-jährigen Aus Syrien, fest. Bei seiner Kontrolle fanden sie zudem Betäubungsmittel und stellten weiterhin fest, dass ein Vollstreckungshaftbefehl gegen den Mann bestand – doch mit dem nötigen Kleingeld in der Tasche (wieviel es ist, wird nicht genannt), konnte der Mann die Haft abwenden. Gegen den vorbestraften Syrer wird jetzt ein weiteres Ermittlungsverfahren eingeleitet, dieses Mal wegen Sachbeschädigung und Bedrohung.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.