Kappel: Geldautomat aufgebrochen – hoher Sachschaden, Täter flüchtet

Nachdem unbekannte Täter in der Nacht auf Sonntag (25. Oktober) versuchten, einen Geldautomaten im Chemnitzer Stadtteil Kappel aufzubrechen, wendet sich die Polizei jetzt mit einem Fahndungsaufruf an die Öffentlichkeit. Demnach betraten die Unbekannten gegen 2.35 Uhr die Bank an der Stollberger Straße / Ecke Irkutsker Straße und versuchten „mit massiver Gewaltanwendung einen Geldautomaten im Selbstbedienungsbereich aufzubrechen“. Durch die Sicherheitsmaßnahmen der Bank scheiterte das Vorhaben jedoch und es wurde Alarm ausgelöst. Unverrichteter Dinge, flüchtete die Bande – mutmaßlich in einem dunklen Fahrzeug. Die Kriminalpolizei führte am Tatort eine umfangreiche Spurensicherung durch. Gesucht werden Zeugen, die möglicherweise wichtige Hinweise geben können, auch und gerade zum Fluchtfahrzeug, von dem bisher lediglich bekannt ist, dass es sich um ein dunkles Auto gehandelt hat. Hinweise sind an jede Polizeidienststelle zu richten, es finden derzeit umfangreiche Ermittlungen statt.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.