Eilmeldung: Chemnitzer Weihnachtsmarkt abgesagt, Sperrstunde ab 22 Uhr, Corona-Maßnahmen immer drastischer!

Das ist ein Paukenschlag zu Wochenbeginn: Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt wird abgesagt, Ansammlungen im öffentlichen Raum, aber auch private Feiern, werden auf 10 Personen begrenzt und ab 22 Uhr soll eine Sperrstunde für Gastwirte, sowie Kneipen gelten. So plant es die Stadtverwaltung um Ordnungsbürgermeister Mirko Runkel, wie Tag24.de aktuell berichtet. Noch am Montag soll die entsprechende Verfügung in Kraft treten, die ab Mittwoch (21. Oktober) Gültigkeit entfalten soll. Dass sich mindestens eine der geplanten Maßnahmen, die Sperrstunde ab 22 Uhr, in Berlin in einer milderen Form (ab 23 Uhr) bereits als mutmaßlich rechtswidrig erwiesen hat und deshalb vom Gericht gekippt wurde, findet in der neuen Verordnung, deren Maßnahmen nah an den Lockdown im Frühjahr 2020 heranreichen, keine Berücksichtigung.

Share:

2 thoughts on “Eilmeldung: Chemnitzer Weihnachtsmarkt abgesagt, Sperrstunde ab 22 Uhr, Corona-Maßnahmen immer drastischer!

  1. Die sind einfach nicht mehr normal! Durch solche Maßnahmen wird diese Situation nur verschärft und Menschen werden psychisch unter Druck gesetzt. Das Grundgesetz wird somit einfach ausgehebelt! Das hat nichts mit Schutz der Bevölkerung zu tun! Wacht endlich auf! Armes Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.