Auf dem Weg zur Arbeit: Frau wird in der Chemnitzer Innenstadt überfallen

Um 6.35 Uhr kam es am Dienstagmorgen (6. Oktober 2020) zu einem weiteren Überfall in der Chemnitzer Innenstadt – das Opfer ist eine 54-jährige Dame. Sie befand sich fußläufig auf der Erich-Schmidt-Straße, als sich plötzlich ein Fahrradfahrer näherte und versuchte, ihre Umhängetasche zu entreißen. Die Frau leistete Gegenwehr und konnte den Räuber schließlich in die Flucht schlagen, glücklicherweise erlitt sie keine Verletzungen. Über den Flüchtigen ist bisher wenig bekannt: Er soll etwa 1,70 m groß und schlank sein. Bei der Tat trug er ein dunkles Kapuzenshirt und hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen, insgesamt wird seine Erscheinung als „jugendlich“ beschrieben. Weitere Details, etwa auch zur Herkunft, sind noch unklar. Die Polizei sucht nun Zeugen, um die Tat aufzuklären und die Politik sollte die Debatte um die öffentliche Sicherheit in Chemnitz endlich ernster nehmen, wenn solche Zustände keine schleichende Normalisierung erfahren sollen.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.