Tankstelle in Gablenz mit Schusswaffe überfallen – Täter „mit ausländischem Akzent“ flüchtig

Zur Star-Tankstelle an der Clausstraße wurden am Montagabend (28. September 2020) Polizeibeamte alarmiert. Gegen 21.55 Uhr hatte ein noch unbekannter Täter den 61-jährigen Tankstellenmitarbeiter mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert, scheiterte aber bei seinem Vorhaben und ergriff anschließend die Flucht, möglicherweise mit einem PKW, der sich anschließend in Richtung Augustusburger Straße entfernte, eventuell aber auch zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Nahbereichtfahndung der Polizei blieb ohne Ergebnis.

Fahndung nach „eher jungem Täter“

In einer ersten Personenbeschreibung heißt es, dass der Täter „eher jung“ und etwa 1,80 m groß sein soll. Er wird als von schlanker Statur beschrieben und hatte bei der Tatbegehung eine weiße Mund-Nasen-Maske aus Stoff im Gesicht, außerdem trug er eine Kapuze. Bekleidet war er weiterhin mit einer schwarz-grauen Trainingsjacke und einer dunklen Jogginghose. Der Tankstellen-Mitarbeiter hörte aus den wenigen Worten, die der Täter sprach, dass es sich mutmaßlich um einen Ausländer handelt, der Akzent in der Stimme war unverkennbar. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, um den Überfall aufzuklären und bittet insbesondere auch um Hinweise auf einen PKW, der zwischen 21.45 Uhr und 22.00 Uhr im Bereich der Tankstelle an der Clausstraße stand, sowie sich anschließend möglicherweise rasant entfernte.

Share:

1 thought on “Tankstelle in Gablenz mit Schusswaffe überfallen – Täter „mit ausländischem Akzent“ flüchtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.