Mögliche Brandstiftung: Autos in Ebersdorf und Neukirchen in Flammen!

Was steckt hinter diesen Taten? Gibt es einen Zusammenhang zwischen zwei Bränden, die sich in der Nacht auf Freitag (4. September) in Chemnitz-Ebersdorf und Neukirchen (Erzgebirgskreis) ereigneten? Diese Fragen müssen die Brandermittler der Kriminalpolizei klären.

Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Wie die Polizei mitteilt, gerieten gegen 0.00 Uhr zunächst zwei Pkw (ein Audi und ein VW), die in einem Doppelcarport an der Neukirchener Forststraße untergestellt waren, in Flammen. Die Fahrzeuge brannten vollständig aus, auch das Carport und das Dach des angrenzenden Mehrfamilienhauses wurden beschädigt. Glücklicherweise konnten sich alle betroffenen Anwohner rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurden niemand. Nur wenig später, gegen 1.35 Uhr, rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr nach Ebersdorf aus: In der Mittweider Straße stand ebenfalls ein PKW, der unter einem Carport geparkt war, in Flammen. Durch couragierte Anwohner, die sofort mit der Brandbekämpfung begonnen, gelang es schließlich, ein Übergreifen des Feuers auf den Carport zu verhindern, Verletzte gab es nicht. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung, schließt einen Zusammenhang mit weiteren Pkw-Bränden der vergangenen Wochen nicht aus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu melden.

Artikelbild: Symbolbild

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.