Chemnitzer Innenstadt: Drei Nordafrikaner werden beim Ladendiebstahl erwischt und gehen auf Sicherheitspersonal los!

Es müssen turbulente Szenen gewesen sein, die sich am Montagabend (21. September) in einem Supermarkt in der Straße am Wall abgespielt haben. Nach Polizeiangaben betraten gegen 21.20 Uhr vier Männer das Lokal und ließen Nahrungsmitteln, sowie Getränke in zwei Rucksäcken verschwinden. Dabei wurden sie bereits von einem Ladendetektiv beobachtet. Als die Männer den Kassenbereich durchquerten und nur einen Bruchteil der eingesteckten Ware bezahlten, griff der 30-jährige Detektiv mit weiteren Mitarbeitern zu. Während die ertappten Diebe zunächst auf das Eintreffen der Polizei zu warten schienen, versuchten sie plötzlich zu fliehen und attackierten dabei das Sicherheitspersonal. Einem der Täter gelang es sogar, mit einem Rucksack voller Diebesgut durch einen Nebeneingang zu entkommen. Die anderen drei Täter, zwei Libyer im Alter von 19 und 23 Jahren, sowie ein 26-jähriger Tunesier, wurden schließlich festgehalten und der Polizei übergeben, dabei wurden zwei Mitarbeiter des Supermarktes im Alter von 23 und 30 Jahren verletzt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, wurden die Tatverdächtigen jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder entlassen. Gegen sie wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Bild: Symbolbild

Share:

1 thought on “Chemnitzer Innenstadt: Drei Nordafrikaner werden beim Ladendiebstahl erwischt und gehen auf Sicherheitspersonal los!

  1. alles für die Katze es findet sich doch sowieso kein Richter der diese Verbrecher abstraft. Am besten gleich an Ort und Stelle die gerechte Strafe vollziehen.Von der Justiz kann sowieso keine Strafe erwartet werden.

Comments are closed.