4632 Fans pro Spiel: Corona-Auflagen bei CFC-Spielen deutlich gelockert

Ist es ein erster Schritt Richtung Normalität? Ordnungs- und Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz haben das Hygienekonzept des Chemnitzer FC genehmigt – zukünftig dürfen immerhin wieder 4632 Fans die Heimspiele besuchen. Zwar dürfte es noch einige Zeit dauern, bis wieder „richtige“ Fußballatmosphäre aufkommt, immerhin ist es jedoch eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den maximal 1000 Personen, die sich bisher im Stadion aufhalten durften, in diese Zahl flossen zudem Spieler, Betreuer und Sicherheitspersonal mit ein. Erstmals getestet wird das neue Sicherheitskonzept beim Heimspiel gegen Union Fürstenwalde, das am Sonntag (6. September) im an der Gellertstraße ausgetragen wird. Auch beim heiß erwarteten Pokal-Highlight gegen die TSG Hoffenheim werden dann zumindest 4632 Plätze verfügbar sein. Ob damit das Fußballvergnügen aber wirklich in vollen Zügen genossen werden kann oder die Einschränkungen überwiegen, bleibt abzuwarten.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.