Zwickau: Dunkelhäutiger schneidet sich selbst den Bauch auf und flieht anschließend vor überforderter Polizei

Turbulente Szenen haben sich am Mittwochvormittag (26. August) in Zwickau abgespielt: Im Internet, erstveröffentlicht auf der Seite der Bürgerbewegung Pro Chemnitz, kursiert derzeit ein Video, das einen Polizeieinsatz zeigt. Ein Mann ruft „Der hat sich gerade den Bauch aufgeschnitten“ und meint damit offensichtlich einen dunkelhäutigen Mann, der von mehreren Polizisten umringt ist und sich seinen Baucht festhält. Plötzlich rennt der Mann los und lässt die überfordert wirkenden Polizisten zurück, eine Polizistin reibt sich wenig später die Augen, möglicherweise wurde in der Situation auch Pfefferspray eingesetzt. Weitere Details sind bisher nicht bekannt, es wird nachberichtet!

Eilmeldung Migranten schneidet sich selber den Bauch auf und rennt vor der Polizei weg!

#zwickau

Gepostet von Bürgerbewegung PRO CHEMNITZ am Mittwoch, 26. August 2020

Ergänzung:
Nach Polizeiangaben soll es sich um einen 59-jährigen Somalier handeln, der sich selbst den Bauch aufschnitt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, eine Straftat läge nicht vor, es habe sich um einen gefahrenabwehrenden Einsatz gehandelt.

Share: