Schulbeginn: Chemnitzer Polizei möchte Autofahrer sensibilisieren

Wenige Tage vor Beginn des neuen Schuljahres, das am kommenden Montag (31. August) startet, wendet sich die Chemnitzer Polizei mit einer Medieninformation an die Öffentlichkeit. Ziel ist es, Autofahrer für höhere Achtsamkeit zu sensibilisieren, vor allem im Hinblick auf Grundschüler, die demnächst erstmals alleine ihren Schulweg antreten. Die Polizei verweist dabei auch auf ihre kontinuierliche Aufklärungsarbeit, alleine im vergangenen Jahr hätte es 271 verkehrserzieherische Veranstaltungen mit insgesamt 3764 Teilnehmern im Vorschulbereich, sowie 255 verkehrserzieherische Veranstaltungen mit 7531 Teilnehmern im Grundschulbereich gegeben, im Mittelpunkt stand dabei u.a. das Schulwegtraining.

Polizei appelliert an Vorbildfunktion der Eltern

Als besonders wichtig wird zudem die Vorbildrolle der Eltern betont, die sich auf die Kinder auswirkt, etwa beim richtigen Überqueren der Fahrbahn. Gleichzeitig wird daran erinnert, dass sich Kinder leichter im Straßenverkehr ablenken lassen und oftmals nicht in der Lage sind, Entfernungen und Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen. Das Schlagwort für alle Autofahrer lautet deshalb auch im neuen Schuljahr: Rücksicht!

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.