30-Jähriger in der Chemnitzer Innenstadt von drei Migranten verprügelt worden

Vor einem Imbiss an der Brückenstraße, mitten in der Chemnitzer Innenstadt, hat es wieder einen Polizeieinsatz gegeben: In der Nacht auf Donnerstag (6. August) wurde die Polizei gegen 2.30 Uhr alarmiert, nachdem mindestens drei Männer einen 30-Jährigen verprügelt hatten. Der Mann wurde demnach auch am Boden liegend weiter drangsaliert, anschließend flüchtete das Schläger-Trio in Richtung Straße der Nationen, während das Opfer ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Flüchtige Täter kehren zum Tatort zurück

Eine eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief zunächst ergebnislos, doch im Laufe der Nacht kehrten die drei zum Tatort zurück und wurden dort von Zeugen wiedererkannt. Bei den Verdächtigen handelt es sich um zwei Afghanen und einen russischen Staatsbürger im Alter von 26 bis 29 Jahren. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, die genauen Hintergründe der Tat sind noch aufzuklären.

Share: